Suchbegriffe  

Es wurden 102 Karten gefunden in 0,207 Sekunden
Seiten: 1 2
StandardkarteNun grummel nicht! Bald ist wieder Frühjahr!
Immer dieses miese Wetter! Nichts als Regen!

Grüße
1
StandardkarteAuch wenn ein Unglück dein Herz verdunkelt, wisse, dass auf jeden Regen ein Regenbogen folgt.
(Irischer Segenswunsch)
2
StandardkarteWer braucht wochenlangen Regen ? Ich jedenfalls nicht !!!
3
StandardkarteStarkregen! Bei uns sind alle Straßen überflutet.
Bei Euch auch?
4
StandardkarteNach der Hitze tut der Regen gut. Aber muss es gleich wieder Starkregen sein?
5
StandardkarteNach dem Starkregen kannst Du bei uns auf der Straße schwimmen!
6
StandardkarteSchon wieder Starkregen! Nimmt das überhaupt kein Ende mehr?
7
StandardkarteNach dem Stark
Regen ist hier wieder alles überflutet. Schlimm!
8
StandardkarteSchon wieder Starkregen! Hier stehen überall die Äcker unter Wasser.
9
StandardkarteErst die große Hitze, nun jede Menge Regen...
Ob's auch noch normal geht?
10
StandardkarteDas läuft doch wieder auf Überschwemmungen raus....
11
StandardkarteImmer noch besser als ständige Hitze!
Hauptsache Du bist bei mir.
12
StandardkarteImmer noch besser als ständige Hitze!
Aber es nervt trotzdem..
13
StandardkarteOb Hitze, Regen, Gewitter oder Sturm...
Ich liebe Dich bei jedem Wetter..
14
StandardkarteOb Hitze, Regen, Gewitter oder Sturm...
Ich liebe Dich bei jedem Wetter..
15
StandardkarteKomm, tanz mit mir durch den Regen!
16
StandardkarteHallo Schatz, was hälst Du von einem Tanz im Regen nach der großen Hitze?
17
StandardkarteSei nicht traurig. Die Sonne scheint bald wieder.
18
StandardkarteEs regnet, wenn es regnen will und regnet seinen Lauf, und wenn's genug geregnet hat, so hört es wieder auf.
(Karl Friedrich Zelter)
19
StandardkarteWie schön! Endlich regnet es!
20
StandardkarteFür Dich mein Schatz!
Zum Aufwärmen!
21
StandardkarteNach dem Starkregen ist hier wieder alles überflutet. Schlimm!
22
StandardkarteI love Regensburg
23
StandardkarteI love Regensburg
24
StandardkarteI love Regensburg
25
StandardkarteMein Herz für Regensburg
26
StandardkarteAm Ende des Regenbogens, steht ein Topf voller Gold!
27
StandardkarteEin lieber Gruß gegen Regenblues
28
StandardkarteDie Zunge des Mannes ist wie der Regen nach der Trockenheit. Die Zunge der Frau ist wie Regen nach der Regenzeit.
29
StandardkarteDer inspirierende Sprecher erzeugt Begeisterung, deren Intensität nicht von der Vernünftigkeit des Gesagten abhängt oder von der Güte der verfochtenen Sache, sondern einzig von der Fähigkeit, auf erregende Weise mit Worten umzugehen.
30
StandardkarteBewundern kann der Mensch allein, und alles Bewunderung Erregende ist ein Bote Gottes.
31
StandardkarteEiner Gesellschaft von Freunden harmonische Stimmung zu geben und manches aufzuregen. was bei den Zusammenkünften der besten Menschen oft nur stockt, sollte von Rechts wegen die beste Wirkung der Poesie sein.
32
StandardkarteHerr, wer euch dient für Gut und Geld und nur gehorcht zum Schein, packt ein, sobald ein Regen fällt, läßt euch im Sturm allein. (Narr)
33
StandardkarteTheaterstücke haben einen zeitlich begrenzten Nutzen, wie Regenschirme oder Zahnbürsten. Wenn sie ausgedient haben, gehören sie in die Mülltonne.
34
StandardkarteEin Mensch ohne Wissenschaft ist wie ein Soldat ohne Degen, wie ein Acker ohne Regen, wie ein Wagen ohne Räder, wie ein Schreiber ohne Feder. Gott selbst mag solche Eselsköpf' nicht leiden.
35
StandardkarteEs ist eine sehr angenehme Empfindung, wenn sich eine neue Leidenschaft in uns zu regen anfängt, ehe die alte noch ganz verklungen ist. So sieht man bei untergehender Sonne gern auf der entgegengesetzten Seite den Mond aufgehn und erfreut sich an dem Doppelglanze der beiden Himmelslichter.
36
StandardkarteAus der Wolke quillt der Segen. strömt der Regen. Aus der Wolke ohne Wahl, zuckt der Strahl.
37
StandardkarteFast alle Frauen sind lieber aufregend als schön.
38
StandardkarteWahrhaft groß sein heißt, nicht ohne großen Gegenstand sich regen, doch einen Strohhalm selber groß verfechten, wenn Ehre auf dem Spiel. (Hamlet)
39
StandardkarteDas ist gewiß! Die Magd, wo sie wird Frau im Haus, die schicket ihre Mägd' im ärgsten Regen aus.
40
StandardkarteEs ist der Glaub ein schöner Regenbogen, der zwischen Erd und Himmel aufgezogen: Ein Trost für alle, doch für jeden Wandrer, je nach der Stelle, da er steht, ein andrer.
41
StandardkarteDas übel erreicht seinen Gipfel, wenn es verkehrten Gemütern gelingt, den Regenten zu bereden, daß sein Interesse von dem Interesse seiner Untertanen verschieden sei.
42
StandardkarteEin Regent ohne besondere Geistesgaben, der zum Thron erzogen worden ist, ist besser als ein Volkssenat.
43
StandardkarteIch kann nicht leugnen, daß mein Vertrauen in den Charakter meines Nachfolgers einen Stoß erlitten hat, seit ich erfahren habe, daß er die uralten Bäume vor der Gartenseite seiner, früher meiner Wohnung hat abhauen lassen, welche eine erst in Jahrhunderten zu regenerierende, also unersetzbare Zierde der amtlichen Reichsgrundstücke in der Residenz bildeten.
44
StandardkarteWas sind wir Großen auf der Woge der Menschheit? Wir glauben, sie zu beherrschen, und sie treibt uns auf und nieder, hin und her. (Regentin)
45
StandardkarteBei neuen Herrn forscht man nach. Recht und Grund, die alten aber sind wie Wind und Regen: Er bläst, er näßt und niemand fragt warum. (Pförtner)
46
StandardkarteDer Regent hat kein Recht über die Meinungen der Bürger.
47
StandardkarteWer in dem Elend dieses Lebens keine Philosophie besitzt, gleicht einem Mann, der bloßen Kopfes im Platzregen spazieren geht.
48
StandardkarteWollte Gott, Gedrucktes und Geschriebenes hätte so viel Einfluß auf die Menschen, als die Regenten und ihre Zensoren fürchten! Bei den unzähligen guten Schriften, die wir haben, müßte dann die Welt schon lange besser geworden sein.
49
StandardkarteTätst du zur rechten Zeit dich regen, hättst du's bequemer haben mögen. Wer geringe Dinge wenig acht't, sich um geringere Mühe macht.
50
Seiten: 1 2